Mit Augenmaß zum Meister im Maler- und Lackiererhandwerk - 24 neue Maler- und Lackierermeister präsentierten ihre Abschlussarbeiten

7e6ead8e2bba01287fc96feb42b9c493size2

Besprechung der jahrgangsbesten Arbeit der Maler und Lackierer: v.l. Helge Wunder (Jahrgangsbester des Meisterkurses Maler- und Lackierer), Michael Ryll (Vorsitzender des Prüfungsausschusses für Maler- und Lackierer, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz), Stefan Schweele (Kursleiter Maler und Lackierer, Handwerkskammer in Regensburg.

Nicht nur Anstrichtechniken, sondern auch Lackiersysteme und Spritzverfahren sind Inhalte der 952 Unterrichtsstunden des Meisterkurses im Maler- und Lackiererhandwerk der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. 24 neue Meister haben ihr bisheriges Können um umfassende Qualifikationen in den Bereichen Fassaden- und Innenraumgestaltung, Restaurierung und Renovierung erweitert. Aber auch Schilder entwerfen, zeichnen und beschriften waren Tätigkeitsfelder, in denen die Absolventen ihren Geschmack und ihr Augenmaß zum Einsatz brachten. Der Theorieteil umfasste vor allem Normenvorschriften und gesetzliche Vorgaben. Zwei Tage waren die Meisterarbeiten in den Räumen der Handwerkskammer in Regensburg zu bestaunen.

Im Vorfeld stellten die Kursteilnehmer aus Niederbayern, der Oberpfalz und Oberbayern ihr fundiertes Wissen in der Fachpraxis und -theorie unter Beweis: Aufgabenstellung der Meisterprüfung war die Gestaltung und Instandhaltung von Büroräumen einer fiktiven Logistikagentur. Diverse Schmucktechniken, Verlege- und Klebetechniken, der Einbau von energiesparenden Werkstoffen und Materialien verliehen den Umsetzungen Individualität.

Als Jahrgangsbester schnitt Helge Wunder aus Rosenheim ab, der mit seinem Meistertitel nun eine Firma im oberbayerischen Raum übernehmen wird. „Weg vom Alltag zu sein und neue Methoden und Techniken zu erlernen hat mich agiler gemacht. Die fachlichen Neuerungen, die ich im Kurs erlernt habe, kann ich bestens in meinem neuen Betrieb zum Einsatz bringen“.

Meisterkurse im Maler- und Lackiererhandwerk bietet die Handwerkskammer jährlich von Januar bis Juli in Regensburg an.

 

21 wunderhelge

In einem feierlichem Rahmen empfing Helge Wunder am 15. April 2011 als bester Maler- und Lackierermeister seinen Meisterbrief  im Straubinger Rathaus aus den Händen der beiden Präsidenten der Handwerkskammer Niederbayern und Oberpfalz, Franz Prebek und Hans Stark.